www.tagdertrinkhallen.ruhr – Der Ruhrpott im Sammelfieber

Um die Büdchen sammelten sich eine Menge Besucher, echte „Budisten“, die auf ein Quätschchen vorbei kamen und den Kult der Trinkhallen mit abwechslungsreichem Programm von Poetry Slam, Kabarett, Literatur und den verschiedensten Musikrichtungen feierten.

Ganz stilecht gab’s zum Tag der Trinkhallen auch ein Sammelheft mit Stickerbildchen zum Einkleben. Schon am Veranstaltungstag wurde deutlich, dass die Menschen das Sammelfieber gepackt hat. In der virtuellen Tauschbörse der Facebook-Veranstaltung des 1. Tag der Trinkhallen können unter dem Hashtag #Budentausch Motive getauscht und das Sammelheft darüber komplettiert werden.

Der #Budentausch führte Anja Elsing, Geschäftsführerin der regiodot GmbH & Co. KG, gestern nach Castrop-Rauxel. Dort traf sie Ursula Nobialek, Besitzerin des Kiosks „UKW – Ullas kleine Welt“. Bei einem netten Pläuschchen gab es dort Kaffee, frischgebackene Waffeln und jede Menge fehlende Bilder. Bis auf Nr. 44 ist das .ruhr-Sammelheft nun komplett.

Wer nicht beim 1. Tag der Trinkhallen dabei sein konnte, bekommt unter http://www.tagdertrinkhallen.ruhr/der-tag/der-tag-in-bildern/ ein paar Einblicke, wie die „Budisten“ den Feiertag der Budenkultur erlebt haben.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag