In Sachsen geboren, im Ruhrgebiet heimisch – www.wahlheimat.ruhr

Geboren in Chemnitz, lebt er mit seiner Familie nun seit acht Jahren im Revier, genauer gesagt im schönen Mülheim an der Ruhr. Und dort fühlt er sich pudelwohl. Ein Indiz hierfür ist die Website, auf der Danny Gießner neugierige Besucher durch seine „Wahlheimat“ führt. Mit der neuen Domain-Endung .ruhr verpasste er seinem liebevoll geführten Webauftritt kürzlich das Sahnehäubchen – mehr Identifikation geht nicht!

„Wir fühlen uns hier rundum wohl und mögen die offene Art der Menschen. Hier wird man, wie ein befreundeter Blogger einmal schrieb, einfach integriert und fertig“, erzählt Danny Gießner. Um‘s Bloggen geht es dann auch vornehmlich auf wahlheimat.ruhr. Dort berichtet der Familienvater über seine persönlichen Erfahrungen, die er bei Ausflügen sowie lokalen und überregionalen Veranstaltungen gemacht hat. Seine Leser schätzen vor allem die vielen Tipps und Anregungen für Unternehmungen, vor allem mit Kindern, die Danny Gießner stets mit ansehnlichen Bildergalerien auf seiner Website zur Verfügung stellt. Zu seinen jüngsten Beiträgen gehören beispielsweise Berichte über eine außergewöhnliche Tour mit Lamas auf die Halde Rungenberg in Gelsenkirchen oder eine Experimentalvorlesung durch die Chemiegeschichte auf der Mülheimer Freilichtbühne.
„Die Gegend ist landschaftlich und kulturell toll, es gibt viele einzigartige Ecken. Und weil es uns hier so gut gefällt und es gerade für Familien mit Kindern so viel zu entdecken gibt, existiert dieses Blog“, erklärt Danny Gießner. Und diese „Entdeckungen“ gibt’s nun komprimiert auf wahlheimat.ruhr.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag