Achterbahn beleuchtet

Girls’Day bei dotruhr

Gestern hatten wir Besuch von Amina, Jashiega, Liliane und Sina, die in unseren Arbeitsalltag hineinschnuppern durften. Kurz vor Feierabend durften die vier dann noch einen Newsbeitrag inkl. Facebook-Post, Tweet und Instagram-Post verfassen. Wir finden, dass er ihnen mehr als gelungen ist, oder? 🙂

Die vier Teilnehmerinnen des Girls’Day zusammen mit der GeschĂ€ftsfĂŒhrung und Mitarbeitern von dotruhr: Anja Elsing, Liliane Petit, Amina Belaichouche, Bernhard LĂŒders, Sarah Reblin, Julia CrĂŒsemann, Jashiega Sivabalan und Sina Kowitz (v. l .n. r.)

Unser Tag fing damit an, dass wir vier uns auf dem Weg zum Girls Day verirrten und nicht sofort den Firmeneingang fanden. Wer sind wir vier? Jashiega (15) und Sina (15) vom MĂ€dchengymnasium-Borbeck und Amina (14) und Liliane (15) vom Maria-WĂ€chtler Gymnasium.

Nach einer herzlichen BegrĂŒĂŸung, einem leckerem FrĂŒhstĂŒck und lockeren Vorstellungsrunde, trafen wir die Azubis des Gesamtunternehmens. Es war spannend und informativ die einzelnen Ausbildungsberufe kennenzulernen. Besonders sympathisch waren uns Apo (Apostolos) und Pia, weil wir uns sehr gut mit ihnen identifizieren konnten.

Darauffolgend gab es eine PrĂ€sentation in der wir vieles ĂŒber das Internet, das Thema Domainendungen und dotruhr erfuhren. Besonders interessant waren die Grafik zur bisherigen Entwicklung des Internets und dass die Google-Holding Alphabet die Internetadresse www.abc.xyz nutzt. Schön fanden wir die Internetadresse www.kleinekumpel.ruhr

Anschließend durften wir BeitrĂ€ge ĂŒber www.dasmediateam.ruhr auf den sozialen Netzwerken und der Website veröffentlichen. Besonders gefallen hat uns das RuhrpottgesprĂ€ch: „Hömma Herzken, schön is anders!“

Nach der harten Arbeit gab es eine verdiente Pizza Pause, in der wir uns nÀher kennenlernten.

Letztendlich verfassten wir diesen Beitrag, den ihr gerade lest. 🙂

Ein großes Dankeschön an Anja, Julia und Sarah!

NĂ€chster Beitrag
Vorheriger Beitrag