Freejazz im Kiosk – www.trinkhallentour.ruhr

Florian Walter sieht’s sowohl pragmatisch als auch emotional. „Wir haben uns für .ruhr entschieden, weil es uns angeboten wurde und weil wir die Idee super finden“, sagt eines der drei Mitglieder des Bassklarinetten-Ensembles „Die Verwechslung“ über seine neue Domain-Endung. Das Trio, dem neben Walter noch Felix Fritsche und Lutz Streun angehören, hat sich seit einigen Jahren mit seiner „Trinkhallen-Tour-Ruhr“ einen Namen gemacht. „Angefangen sind wir im Jahr 2010 unter dem Namen Kiosk-Alarm. Und was als Experiment begann, hat mittlerweile Event-Charakter bekommen“, erzählt Walter.

In diesem Jahr werden es bis zum 29. Juli insgesamt 17 Konzerte sein, bei denen Walter, Fritsche und Steun sowie Sabine Niggemann, die als Fotografin die Auftritte begleitet, im gesamten Ruhrgebiet unterwegs sein werden. Stationen sind Kioske in Bochum, Witten, Essen, Dortmund, Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck. Begleitet werden die Klarinettisten dabei von mehr als 20 Gastkünstlern. „Dabei sind auch internationale Künstler und die Auswahl geht von Instrumentalisten über Sänger bis hin zu Performance-Künstlern“, so Florian Walter.
Zwischen 20 und 150 Besucher strömen zu den Gastspielen des Trios, um den Freejazz der Band zu hören, den Walter auch als „improvisierte, sperrige Kunst mit einer gesellschaftlichen Aussage“ bezeichnet. Das Ruhrgebiet muss sich laut Walter vor keiner Region verstecken. Auch deshalb ist für ihn die Wahl für .ruhr eine logische Konsequenz. „hier gibt es ein immens großes Publikum. Ich mag die Mentalität der Menschen und um die region nach außen zu tragen, ist .ruhr ein gutes Signal.“ Website, Flyer und Plakate tragen übrigens die Handschrift des Designer-Trios „Das Gespinst“.

Mehr unter www.trinkhallentour.ruhr

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag