Better safe than sorry – der toprun.ruhr ist offiziell abgesagt

Gestern ist es traurige Gewissheit geworden: Der Veranstalter Contact GmbH hat den Top Run Ruhr Viactiv Firmenlauf wegen der Corona-Pandemie offiziell abgesagt. Die Bedenken bezüglich einer möglichen zweiten Welle seien zu groß.

In einem Facebook-Post weisen Veranstalter und Sponsoren darauf hin, dass die Sorge um die Gesundheit der Teilnehmer an erster Stelle stehe. Daher sei “die Durchführung der Laufveranstaltung, bei der naturgemäß viele Menschen aufeinandertreffen und mögliche Übertragungs-Hotspots entstehen, nicht [zu] verantworten”.

Für alle enttäuschten Läufer hat Toprun.ruhr aber ein Ass im Ärmel: Noch bis zum 20 August 2020 können Einzelkämpfer und kleine Teams trotzdem Kilometer für ihre Firma sammeln. Wie? Unter dem Motto “Let’s Run Digital” dreht der Firmenlauf 2.0 bereits seit Juni seine Runden.

Jeder gelaufene Kilometer wird mit 2 Cent von der Viactiv Krankenkasse belohnt; der Erlös wird für den guten Zweck an den Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Alsbachtal e. V. in Oberhausen gespendet.

Alle Infos zur Absage und zu den Teilnahmebedingungen des Firmenlaufs 2.0 unter: www.toprun.ruhr

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag