www.urbaneproduktion.ruhr – neue Chance für Städte

Urbane Produktion heißt das Forschungsprojekt, das sich mit den Möglichkeiten und Herausforderungen neuer und alter Produktionsstätten im städtischen Raum beschäftigt.

In einer Zeit, in der es immer mehr Menschen in die Städte zieht, kommt man an diesem Thema nicht mehr vorbei – Urbane Produktion. Dass sich vor allem das Ruhrgebiet mit diesem Thema beschäftigen muss, liegt auf der Hand. Schließlich ist es mit seinen 5,1 Millionen Einwohnern das größte Ballungsgebiet in Deutschland und das fünftgrößte in Europa. Hinzu kommt, dass es im Wesentlichen von mehreren zusammen gewachsenen Großstädten gebildet wird. Mit dem Thema „Urbane Produktion“, fokussiert auf die Bochumer Stadtteile Wattenscheid und Langendreer, setzen sich nun das Institut für Arbeit und Technik, die Stadt Bochum, die InWIS GmbH (Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft und Stadt- und Regionalentwicklung) sowie der Verein „Die Urbanisten“ im Rahmen eines Forschungsprojektes auseinander – nachzulesen im Internet auch unter www.urbaneproduktion.ruhr.

Jan Bunse von den Urbanisten erklärt, worum es bei dem auf drei Jahre angelegten Projekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird, geht:

„Es geht um Stadtentwicklung und es geht darum, dass Gewerbe zunehmend dem Wohnraum in den Städten weichen muss. Gleichzeitig steigt aber der Wunsch der Menschen nach einem produzierenden Gewerbe vor Ort. Und genau dort setzt unsere Arbeit an“, erklärt Bunse. Letztlich sollen die Trends und die damit einhergehenden Herausforderungen miteinander verknüpft werden. Wie können Projekte unter Einhaltung der planungsrechtlichen Rahmenbedingungen realisiert werden? Wie kann das finanziert werden? Und welche Rolle kann die Immobilien- und Wohnungswirtschaft mit Blick auf die Bereitstellung von geeigneten Räumen dabei spielen?

Sich dabei der neuen Domain-Endung .ruhr zu bedienen, hielt Jan Bunse für eine „coole Idee“. „Das ist eine sehr spezifische Internet-Adresse. Aber weil wir uns ja auch ganz konkret mit Lösungen für die Städte im Ruhrgebiet beschäftigen, passt www.urbaneproduktion.ruhr perfekt zu uns“, sagt Bunse.